Schitour Oberzalimkopf, 2340m

Tolle Schitour der Figl Fan mit 10 Teilnehmern auf den 2340 m hohen Oberzalimkopf. Ausgangsort war Brand-Innertal auf 1085m. Das Wetter war schön, anfänglich wolkenlos, nach dem Mittag leicht bedeckt. Der Schnee von allem etwas – firnig, sulzig, leicht harschig, sogar Pulverschneeabschnitte gab es. Gesamtaufstieg 1250Hm.

Dank an Walter Allgäuer und Wolfgang Hartmann für die tollen Fotos

Fotos von der Tour:    https://photos.app.goo.gl/xW4mx3BARyFspJh88 

Vollmondschitour 2019 auf Bazora

Zum Vollmondabend haben sich die Figl Fan Frastanz zu einer Abendschitour getroffen. Auf Grund der sehr guten Schneelage sind wir um 18,00 Uhr beim Gemeindeamt, bei bedecktem Himmel, gestartet. Je weiter wir auf Bazora kamen umso heller wurde der Himmel. Der letzte Teil des Anstiegs zum Alpkreuz bei der Bazoraalpe erfolgte bei klarem Himmel und leuchtendem Vollmond. Nach einer kurzen Pause ging es zum Hüttenabend in die Schihütte. Nach einem gemütlichen Hüttenhock haben sich die 12 Figl Fan auf den Heimweg gemacht. Auf Grund des klaren Himmels und des leuchtenden Vollmondes haben wir uns geeinigt, dass wir ohne Lampe abfahren. Mit der wunderschönen Abfahrt bis nach Frastanz wurde die Vollmondschitour abgeschlossen.

Blick vom Alpkreuz Richtung Alpe Bazora

Silvestertour 2018

Leider konnte die geplante Schitour auf den Hochrohkopf im Laternsertal wegen Schneemangel nicht durchgeführt werden. Stattdessen machten wir eine Wanderung von Amerlügen übers Hinterälpele zum Vorderälpele mit Einkehr auf der Feldkircher Hütte. Leider waren beim Treffpunkt bei Starkregen und später Schneefall nur 8 Wetterfeste anwesend. Trotz der wiedrigen Wetterverhältnisse war es eine schöne Wanderung. Auf der Hütte wurden wir bestens versorgt. Dank dem Hüttenwirten Vroni und Jürgen. Zum Abschluss gings noch zum Tourenwart, der Verletzungsbedingt nicht dabei war, auf die Säge zu einem Abschlussgetränk oder zwei. Danke den Origanisatoren.

der Vereinsvorstand

die 8 Wetterfesten auf der Feldkircherhütte

gute Stimmung

 

Wandertag 2018

Die Figl Fan Frastanz Wandertag 2018 war wieder ein toller Erfolg. Bei Traumwetter führten die große Runde vom Gstacha Stall – Albert Welte Steg – Amerlügen – Blankafuhrbruck – zur Alpe Gavedura wo die erste Rast stattfand. Weiters gings auf einem Weg durch die Rüfe, der vielen  Teilnehmern nicht bekannt war,  zum unserem Ziel, Gstacha Stall, wo von unser Wirtschaftsteam ein Grillplatz eingerichtet war. Gehzeit 3 Std. Die kleine Runde ging vom gleichen Ausgangspunkt nach Rungeletsch und über den neuen Güterweg zurück zum Grillplatz. Gehzeit 1 1/2 Std. Geführt wurde die große Runde von Elvi Gstach, die kleine von unserem Obmann Hubert Gstach, ihnen ein Danke. Dank aber auch den Wirtschaftlern die für Speis und Trank sorgten. Erst am späten Nachmittag haben die letzten Wanderer den Grillplatz verlassen.

der Vereinsvorstand

Gafedura Alpe mit Blick 3 Schwestern

Gruppenbild auf der Alpe Gafedura

 

Silvestertour 2017

Silvesterschitour 2017 der Figl Fan Frastanz Ersatztour für Hochrohkopf in Innerlaterns
Ausgangspunkt: Talstation Brüggelekopflift in Alberschwende, 745m um 08.45 Uhr
Aufstiegshöhe: ca. 460m Aufstiegszeit: 1,20 Std. Teilnehmer: 22, Einkehrschwung bei der Jausestation Berchtoldshöhe

Allgäuer Walter  weitere Fotos:    https://photos.app.goo.gl/gDYWrGdaOCvj1n2a2

Ausgangspunkt Alberschwende

Gipfel Brüggelekopf

Figlfan Frastanz Schitour Kriegerhorn, 2173m

Sonntag, 30. April 2017  Figl Fan Frastanz Abschlußschitour von der Saison 2016/2017 geplant war eine Figltour Ausgangspunkt: Lech, Talstation Schlegelkopflift, 1450 m Aufstieg: 720 Hm in ca. 2,5 h

16 Teilnehmer der Figl Fan Frastanz: Angelika G., Erich H., Ernst T., Hans Peter Z.,  Hubert G., Jutta u. Stefan M., Katja G., Leo S., Stefan S.,  Markus R., Norbert E., Walter A., Wolfgang H. Wetter: wolkenlos, anfangs Minusgrade danach angenehme Temperatur Schnee: genug; von Pulver, Bruchharsch, Piste bis Firn – von allem war etwas dabei Fotos von Angelika, Ernst, Walter und Wolfgang.

Walter Allgäuer, Teilnehmer

weitere Fotos:  https://goo.gl/photos/tuozrYvJNwxtYKHH9

Gruppe auf dem Kriegerhorn

Schitour Mittlere Getschnerspitze, 2965m

Gemeinschaftsschitour der Figlfan Frastanz am 09. April 2017 Teilnehmer: 10

Katja G., Erich H., Klaus W., Markus B., Markus R., Norbert E., Hanspeter Z., Robert H., Stefan M., Walter A.

Streckenverlauf: Start in Partenen mit der Tromenierseilbahn, danach mit dem Tunnelbus zum Vermuntstausee und dann weiter mit dem Bus bis zur Bieler Höhe. Von der Bieler Höhe ca. 50 Hm Abfahrt mit Schi zum  Auffellplatz. Ab hier startet die eigentliche Schitour. Auf dem Retourweg mit dem Schlepplift (ca. 120 Hm) zurück auf die Bieler Höhe.

Wetter: wolkenlos, kaum Wind (im Hemd auf dem Gipfel) Schnee: Aufstieg – Tragsschicht, Gipfelhang pulvrig – es waren keine Harscheisen notwendig; Abfahrt – Gipfelhang pulvrig, danach ein Abschnitt mit ‚Deckel‘ mit Sturzpotential, dann bis ins Bieltal Firn vom Feinsten, durchs Bieltal ‚Bremsschnee‘

Wer möchte, kann auch einige seiner Fotos von der Tour in meinen Album hochladen.

https://goo.gl/photos/286dB4wpHTrjo1NF6

Walter Allgäuer

die Mittlere Getschnerspitze in Bildmitte

Schitour Längentalter Weißer Kogel 3217m

Gemeinschaftsschitour der Figlfan Frastanz vom 24. – 25. März 2017 11 Teilnehmer:

Katja G., Marianne A., Erich H., Karl G., Markus B., Markus R., Norbert E., Hanspeter Z., Stefan M., Walter A., Wolfgang H.)

Wetter: wolkenlos (am zweiten Tag) Schnee: Schneewasser (bei Lüsens), lockerer Schnee + Firn (oben)

  1. Tag: Lüsens, 1634m > Westfalenhaus, 2273m Start in Lüsens um 15h12 Aufstieg 625m, ca. 2h15
  2. Tag: Westfalenhaus, 2273m > Längentalter Weißer Kogel, 3217m Start beim Westfalenhaus um 07h20 Aufstieg ca. 1095m, ca. 3h51       (inklusive ca. 155m Abfahrt vom Westfalenhaus bis zum Auffellplatz)

weitere tolle Fotos von Allgäuer Walter:

https://goo.gl/photos/ds6A4psjRmYA1M7M8

einfach schön

am Schluss gab es noch Spitzkehrengelände

Lawinen – Suchgeräte Übung 2017

Auch 2017 führten die Tourengruppe der Figl Fan Frastanz um Merz Stefan am 14.01.2017 auf der Bazora eine „Suchgeräte – Übung“ durch. Stefan konnte Marinac Jonny als Referent gewinnen. 18 Teilnehmer machten schon beim Parkplatz unterhalb des Liftes, den ersten Teil der Übung. Anschließend wurde der Hang in Gruppen bestiegen und es ging zum Theoretischen Teil in die Schihütte. Hier wurden über Schneebeschaffenheit, Lawinenkunde, LSV – Geräte usw. besprochen, bevor es auf die Alpe Bazora zur praktischen Übung ging. So wurden LVS Geräte im Schnee vergraben, von Teams mit Suchgeräten und der Lawinensonde geortet mit Bergeschaufel ausgegraben. Jonny stellte auch eine neue elektronische Lawinensonde vor, mit der auch gearbeitet werden konnte. Laut Teilnehmern war die Veranstaltung ein großer Erfolg. Ein ganz besonderer Dank gilt Jonny und dem Verantwortlichen der Tourengruppe Stefan.

Ein Teilnehmer

Theorie mit Jonny Marinac

 

Silvestertour 2016

Ein toller Erfolg war die Silvestertour 2016 der Figl Fan Frastanz von Ludesch St.Martinskirche zum Ludescherberg. Bei strahlendem Wetter waren 27 Teilnehmer begeistert über diese Tour. Die Einkehr war in der Jausestation Berghof. Gehzeit ca. 2 3/4 Std. bei 550 Hm.

Danke Stefan für die schöne Silvestertour.

der Vereinsvorstand

 

Gruppenbild vor der Jausestation

Gruppenbild vor der Jausestation

 Kirche am Ludescherberg

Kirche am Ludescherberg