Homepage neu

Dank an unser Figlmitglied Christian Scherrer für die Erstellung unserer neuen Homepage. Beiträge werden in Zukunft von unseren Warten selbst geschrieben und entworfen. Sollten Mitglieder Fotos, Artikel zum Veröffentlichen haben, oder ist ihnen ein Fehler aufgefallen, so lassen sie es uns wissen. Ältere Artikel unter 2010 ausser der Chronik werden von der alten HP nicht übernommen bzw. demnächst gelöscht. Wir sind bemüht das ganze Vereinsleben wiederzugeben.

Meldungen und Beiträge unter:    figlfan@aon.at

 

Christian Scherrer

Schilift Bazora – bereit für die Wintersaison

Die Betreibergemeinschaft Schilift Bazora ist für die neue Wintersaison gerüstet. Neben umfangreichen Arbeiten für die Instandhaltung und den laufenden Liftbetrieb, sowie die Optimierung der Beschneiungsanlage wurden über den Sommer bzw. im Herbst von der Talstation bis zur Bergstation und zur Schihütte Leitungen verlegt. Somit ist der Schilift Bazora und die Schihütte am öffentlichen Stromnetz angeschlossen. Dadurch wird ein zeitgemäßes Arbeiten ermöglicht. Die Betreibergemeinschaft möchte sich dafür bei den E-Werken Frastanz und der Marktgemeinde Frastanz für die Unterstützung recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, die dafür mehr als 1.100 Stunden ehrenamtlich geleistet haben. Sehr erfreulich war wiederum, dass Ende September 18 Lehrlinge von der Fa. Hilti Thüringen auf der Bazora Räumungsarbeiten (Dornen mähen und Steine entfernen) durchgeführt haben. In den letzten Tagen wurde der Schilift für den Winter startklar gemacht. Die Schneekanonen sind bereits in Stellung gebracht, so dass bei kalten Temperaturen unsere Kleinbeschneiungsanlage in Betrieb genommen werden kann. Die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen sowie die Windzäune, welche die Schneeverfrachtungen auf dem Bazorahang eindämmen sollen sind ebenfalls montiert.

Die Wetterstation Schilift Bazora wurde auf dem neuesten Stand gebracht, damit unter www.schilift-bazora.at sowie www.wetterring.at jederzeit und aktuell Angaben über Schibetrieb, Pistenbeschaffenheit, Schneehöhe, Livebild (und somit das aktuelle Wetter) und Wetterdaten aufgerufen werden können.

Mit viel Einsatz haben viele Helfer wiederum sehr viel geleistet um auf Bazora wunderschöne Schitage und -erlebnisse zu ermöglichen. Wenn es Frau Holle entsprechend schneien lässt, sind wir gerüstet und freuen uns auf viele Schifahrer und Genießer auf dem sehr schönen und einmaligen Bazorahang.

Saisonkarten

Neben der Kartengemeinschaft mit Gurtis sind die Saisonkarten „Montafon-Brandnertal-Card“, der „3-Tälerpass“ sowie die „Ländle-Card“ auf Bazora und in Gurtis gültig. Mit dem Einsatz des elektronischen Zutritt Systems können alle Besitzer von Saisonkarten der obengenannten Gebiete berührungslos den Schilift Bazora uneingeschränkt mitbenützen. Selbstverständlich gibt es, wie bisher, eine Saisonkarte nur für Bazora allein, sowie die gemeinsame Saisonkarte für Bazora und Gurtis.

Betriebszeiten Schilift Bazora

Der Schilift Bazora ist bei entsprechender Schneelage am Freitag ab 12,00 Uhr, sowie Samstag, Sonn- und Feiertagen ab 10,00 Uhr in Betrieb. An Ferientagen ist täglich ab 10,00 Uhr Liftbetrieb.

Preisliste-2016-2017

Bazorahang wie er sein sollte

Bazorahang wie er sein sollte


 

Lawinen – Suchgeräte Übung 2017

Auch 2017 führten die Tourengruppe der Figl Fan Frastanz um Merz Stefan am 14.01.2017 auf der Bazora eine „Suchgeräte – Übung“ durch. Stefan konnte Marinac Jonny als Referent gewinnen. 18 Teilnehmer machten schon beim Parkplatz unterhalb des Liftes, den ersten Teil der Übung. Anschließend wurde der Hang in Gruppen bestiegen und es ging zum Theoretischen Teil in die Schihütte. Hier wurden über Schneebeschaffenheit, Lawinenkunde, LSV – Geräte usw. besprochen, bevor es auf die Alpe Bazora zur praktischen Übung ging. So wurden LVS Geräte im Schnee vergraben, von Teams mit Suchgeräten und der Lawinensonde geortet mit Bergeschaufel ausgegraben. Jonny stellte auch eine neue elektronische Lawinensonde vor, mit der auch gearbeitet werden konnte. Laut Teilnehmern war die Veranstaltung ein großer Erfolg. Ein ganz besonderer Dank gilt Jonny und dem Verantwortlichen der Tourengruppe Stefan.

Ein Teilnehmer

Theorie mit Jonny Marinac

 

Silvestertour 2016

Ein toller Erfolg war die Silvestertour 2016 der Figl Fan Frastanz von Ludesch St.Martinskirche zum Ludescherberg. Bei strahlendem Wetter waren 27 Teilnehmer begeistert über diese Tour. Die Einkehr war in der Jausestation Berghof. Gehzeit ca. 2 3/4 Std. bei 550 Hm.

Danke Stefan für die schöne Silvestertour.

der Vereinsvorstand

 

Gruppenbild vor der Jausestation

Gruppenbild vor der Jausestation

 Kirche am Ludescherberg

Kirche am Ludescherberg

Ausflugsziele und Verantwortlicher

Datum Ausflugsziel Verantwortlicher Teilnehmer
08. – 11.09.1988 Jennersdorf Burgenland Geiger Sieglinde 26
06. – 09.09.1990 Liesing – Lesachtal Kärnten Guggenberger Peter 33
12. – 13.09.1992 Jerzens – Pitztal Lederle Bruno 39
09. – 11.09.1994 Hochburg – Ach Oberösterreich Wagner Hans und Anton 32
09. – 11.09.1996 Meina am Lago Maggiore Gabriel Erika 34
11. – 13.09.1998 Graz Steiermark Glettler Rudi 30
08. – 10.09.2000 Wolfsberg – Saualpe Kärnten Wertnig Hans 33
28. – 19.09.2002 Waldenbuch bei Stuttgart Schick Erwin 33
10. – 12.09.2004 Bundeshauptstadt Wien Lutz Franz und Gabriel Walter 39
15. – 17.09.2006 Donzdorf – Schwäbische Alp Eisele Bernhard und Bürgler Hans Karl 16
06. – 07.09.2008 Achenkirch – Achensee Bertsch Ewald – Gabriel Walter 30
11.09.2010 Kleines Walsertal (1 tägig) Gabriel Walter 50
15.09.2012 Namlostal – Zugspitze (1 tägig) Gabriel Walter 44
27.09.2014 Bodensee mit Bus und Solarschiff Gabriel Walter 40
02.10.2016 Lindau – Leutkirch – Wangen Gabriel Walter 35

Schitourenplan 2017

 Schi-/ Figltouren 2016/2017


Sa. 14.01.17    LVS-Geräte-Übung auf Bazora


22.01.17          Schitour          Stockberg   1.781 m

AP:  Stein     950 Hm     Gehzeit ca. 3,0 h


Sa 11.02.17     Mondscheintour auf Bazora


19.02.17          Schitour          Paschianichöpf  2.515 m

AP: Gargellen     1.050 Hm     Gehzeit ca. 3,5 – 4,0 h


25./26.03.17    2-Tage-Schitour         Längentaler Weißer Kogel  3.218m

AP: Lüsens 1639 m

  1. Tag: Aufstieg zum Westfalenhaus 2273 m, ca. 2,0 – 2,5 h, bei 640 Hm
  2. Tag: Aufstieg zum Längentaler Weißen Kogel, 3,5 – 4,0 h, bei 950 Hm

09.04.17          Schitour          Mittlere Getschnerspitzen  2.965 m

AP: Bielerhöhe    1.000 Hm    Gehzeit ca. 3,0 – 3,5 h


30.04.17          Figltour           Kriegerhorn  2.170 m                     

AP: Lech      750 Hm     Gehzeit ca. 2,5 – 3 h


Änderung vorbehalten !